Geschäftskonto für Unternehmen (UG, OHG, GmbH, KG) – Test & Vergleich 2019

Geschäftskonto Testsieger Sehr gut 07/2019

Testsieger für Unternehmen (GmbH, UG, KG, OHG, GbR)

HOLVI bietet ein kostenloses Geschäftskonto für alle Unternehmensformen (wie GmbH, UG, GbR, KG, GbR u.v.m.) mit erstklassigem Service und vereinfacht gleichzeitig die Buchhaltung. Das Konto lässt sich in wenigen Minuten online eröffnen. Auch für Unternehmen in Gründung.

AnbieterBewertungHinweisGrundgebühr / MonatBuchung beleglos /beleghaft
Sehr gut
  • Für alle Unternehmensformen
  • Vereinfacht die Buchhaltung
  • Kreditkarte inklusive
  • Rechnungsstellung und eigener Online Shop möglich
0 €0 € / -
Gut
  • Für alle Unternehmensformen
  • Sehr gute Konditionen
  • In wenigen Minuten online eröffnet
0 €0,10 € / -

Gut
  • Für alle Unternehmensformen
  • Hohes Ansehen
  • Sehr viele Filialen
  • Bargeldeinzahlung möglich
ab 5,90 € i0,20 € / 1,50 €
Gut
  • Für alle Unternehmensformen
  • Sehr gute Konditionen
  • Standardschnittstellen fehlen
0 € i0 € / -
Aktiv
Befriedigend
  • Online nur teilweise abschließbar
  • Interessant für Bareinzahler
8,90 €0,15 € / 1,50 €
Komfort
Befriedigend
  • Online nur teilweise abschließbar
  • Interessant für Bareinzahler
  • Interessant bei vielen Transaktionen
19,90 €0,05 € / 0,75 €

Ausreichend
  • Für alle Unternehmensformen
  • Auch ohne Schufa möglich
  • Ziemlich teuer
13,16 € i0,60 € / -

Unternehmer ist auch, wer als Soloselbstständiger aktiv ist. Unter den Oberbegriff Unternehmen fallen jedoch auch alle anderen Formen der geschäftlichen Firmierung wie UG oder GmbH. Unternehmen haben an  ihre Bankverbindung oftmals andere Anforderungen, als ein Freiberufler oder ein Gewerbetreibender. Dies hat in erster Linie mit dem höheren Umsatzvolumen und der größeren Anzahl an Geschäftsvorfällen auf dem Konto zu tun. Ein Geschäftskonto für Unternehmen boten bis vor einiger Zeit nur die alteingesessenen Filialbanken und Direktbanken an. Aber auch in den Markt für Geschäftskonten für Unternehmen ist inzwischen Bewegung gekommen.

Geschäftskonto für Unternehmen – worauf kommt es an?

Mit dem Eintritt der sogenannten FinTechs in den Markt der Geschäftskonten für Unternehmen haben sich auf Grund der inzwischen zur Auswahl stehenden Mehrwerte auch die Erwartungen der Kunden geändert.

Die klassischen Banken bieten durchaus unterschiedliche Kontomodelle für Unternehmen an, die sich in Bezug auf die Kosten in erster Linie an der Anzahl der Buchungen pro Monat orientieren.

Neben der Zahl der Buchungsposten spielt jedoch auch mit hinein, ob das Konto beispielsweise eine Schnittstelle zu Programmen wie DATEV oder StarMoney aufweist. Für viele Unternehmen ist es wichtig, dass die Buchungsvorgänge nicht mehr gesondert erfasst werden müssen, sondern direkt in die Buchführung übernommen werden können. Dennoch setzen auch Tools wie StarMoney einen zusätzlichen Arbeitsschritt voraus.

Die bereits erwähnten FinTechs setzten mit ihren Kontomodellen völlig neue Akzente. So ist bei einigen Anbietern beispielsweise die Buchhaltung bereits in das Konto integriert. Damit entfällt ein Medienbruch, die Zuordnung innerhalb der Buchführung erfolgt automatisch. Der Vorteil  liegt auf der Hand. Das Unternehmen hat jederzeit Einblick in seine betriebswirtschaftliche Situation.

Die Gebühren bei einem Geschäftskonto für Unternehmen wanken

Die klassischen Kreditinstitute halten nach wie vor an ihren Gebührenmodellen für Geschäftskonten fest, auch wenn sie inzwischen mit unterschiedlichen Kontomodellen differenzieren. Durch die FinTechs kommt jetzt allerdings Bewegung in den Markt. Neben kostenlosen Geschäftskonten bieten diese Firmen massive Mehrwerte für die Kontoinhaber. Es genügt inzwischen nicht mehr, 20 Buchungsposten kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Der gesamte Prozess, auch der für die Eröffnung von einem Geschäftskonto für Unternehmen, wurde von einem Wandel erfasst. Eine vollständige Online-Eröffnung, ohne den Weg zu einer Filiale oder zur Post, beschleunigt das Vorgehen. Die Identifizierung der Vertretungsberechtigten eines Unternehmens erfolgt im VideoIdent-Verfahren, alle notwendigen Unterlagen wie Gesellschaftervertrag oder Registerauszug werden online hochgeladen.

Nachteil eines Geschäftskontos für Unternehmen bei einem FinTech

Den zahlreichen Vorteilen, die ein Geschäftskonto für Unternehmen bei einem FinTech bietet, steht auch ein Nachteil gegenüber, den Unternehmer nicht außer Acht lassen sollten. Angenommen, Sie  haben die Chance, Waren zu einem besonders günstigen Preis zu erwerben, verfügen aber nicht über die notwendigen liquiden Mittel. In diesem Fall wäre ein Kontokorrentkredit zur kurzfristigen Überbrückung ideal. Diesen wiederum bietet kaum ein FinTech an.

Wer hin und wieder auf Zwischenfinanzierungen angewiesen ist, müsste also wieder auf eine klassische Bankverbindung zurückgreifen. Der PayPal-Verkäuferkredit eignet sich nur für Unternehmen, die ihre Produkte überwiegend über das Internet vertreiben und als Bezahlweg PayPal anbieten.

Die Kontoeröffnung für ein Geschäftskonto für Unternehmen

Abhängig von der Unternehmensform gilt generell, dass bestimmte Unterlagen vorliegen müssen. Bei einer Personengesellschaft bedeutet dies, dass sich der Unternehmer durch einen gültigen Personalausweis oder einen Reisepass mit Wohnsitzbestätigung legitimieren muss. Handelt es sich um eine Gesellschaft, muss der Gesellschaftervertrag bei der Kontoeröffnung vorliegen. Für juristische Personen sind neben den Ausweisen der verfügungsberechtigten Personen auch die entsprechenden Handelsregisterauszüge sowie der notariell beglaubigte Gesellschaftervertrag vorzulegen.

Fazit zum Geschäftskonto für Unternehmen

Innovative Lösungen, die mehr als nur den Zahlungsverkehr für Unternehmen anbieten, finden sich auch bei einem Geschäftskonto für Unternehmen immer häufiger. Allerdings müssen Unternehmen sehr genau überlegen, ob die Angebote ihren Bedarf auch hundertprozentig decken. Dem einfachen Handling der Buchführung durch integrierte Tools im Konto steht das Risiko gegenüber, kurzfristig liquide Mittel zu benötigen, was bei den Geschäftskonten der neuen Generation nicht unbedingt vorgesehen ist. Im Vergleich lässt sich jedoch sehr leicht herausfinden, welches Kontomodell das passende ist.         

Geschäftskonten für verschiedene Unternehmensformen im Vergleich

  • Kostenlose Geschäftskonten für GbRs
  • Geschäftskonten für GmbHs im Vergleich
  • Geschäftskonten für KGs im Vergleich
  • Geschäftskonten für AGs im Vergleich
  • Geschäftskonten für UGs im Vergleich
  • Geschäftskonto trotz Schufaeintrag im Vergleich