Geschäftskonto Test & Vergleich 2018

Geschäftskonto Testsieger Sehr gut (1,3) 01/2018

Testsieger für Selbstständige und Freiberufler - N26

N26 bietet ein erstklassiges Geschäftskonto für Selbstständige und Freiberufler: Keine Grundgebühren, keine Kosten für beleglose Überweisungen und eine einfache Bedienung sprechen für sich und sind für Geschäftskonten beinahe einzigartig.

Platz Anbieter Bewertung i Hinweis Grundgebühr / Monat Buchung belglos / beleghaft
1.
9,3 / 10
- Erste Wahl für Freiberufler und Selbstständige
- Unschlagbare Konditionen
0 € 0 € / - Testbericht
2.

Pro-Konto
8,4 / 10
- Für Freiberufler / Selbstständige
- Relativ teuer, dafür sehr interessante Funktionen
- Inkl. Rechnungsstellung
- Vereinfacht die Buchhaltung
8 € 0 € i / - Testbericht
3.
8,3 / 10
- Für alle Unternehmensformen
- Sehr gute Konditionen
- Standardschnittstellen fehlen
0 € 0 € / - Testbericht
4.

Basic
8,0 / 10
- Für Freiberufler / Selbstständige
- Sehr gut für Einsteiger
0 € 15 Buchungen 0 €
danach 0,10 € / -
Testbericht
5.
7,3 / 10
- Online nur teilweise abschließbar
- Interessant für Bareinzahler
8,90 € 0,15 € / 1,50 € Testbericht
6.

Premium
7,3 / 10
- Für Freiberufler / Selbstständige
- Sehr gut für Einsteiger
6 € 0 € / - Testbericht
7.
7,1 / 10
- Online nur teilweise abschließbar
- Interessant für Bareinzahler
- Interessant bei vielen Transaktionen
19,90 € 0,05 € / 0,75 € Testbericht
8.
6,4 / 10
- Für alle Unternehmensformen
- Auch ohne Schufa möglich
- Ziemlich teuer
13,16 € i 0,60 € / - Testbericht

Bei Geschäftskonten hat es inzwischen einen Umbruch gegeben. Wer als Unternehmer agiert, gleich ob als Soloselbstständiger oder als Firma, benötigt ein Konto für seine geschäftlichen Zahlungsvorgänge. In der Vergangenheit „langten“ die Filialbanken und Sparkassen bei ihren Geschäftskunden richtig zu. Begründet wurden die im Vergleich zu den Kontoführungsgebühren für private Kunden deutlich höheren Kosten mit der bei Geschäftskonten zwangsläufig höheren Anzahl an Buchungsvorfällen.

Bei den Kosten, aber auch bei den angebotenen Leistungen, kam es zu deutlichen Veränderungen. Dies bezieht sich sowohl auf die Gebührenstrukturen als auch auf die technologischen Lösungen. Unser Geschäftskonto-Test zeigt Ihnen die verschiedenen Vor- und Nachteile vieler relevanter Angebote auf, um Ihr Geschäftskonto bei einem möglichst guten Anbieter zu eröffnen.

Die Kreditkarte als Basis des Geschäftskonto

FinTechs, Unternehmen, die im Bereich Financial Technologies tätig sind, haben Geschäftskontomodelle entwickelt, welche sich am Bedarf der jungen, digitalen und mobilen Gesellschaft orientieren. Die einfache Variante stellt eine Kreditkarte als Kontogrundlage und eine App in den Mittelpunkt des Zahlungsverkehrs.

Der Kontoinhaber kann seine Zahlungen sowohl mit Kreditkarte vor Ort als auch per Überweisung tätigen. Die ersten Kontomodelle, die auf diesem Prozess aufbauten, waren für Privatpersonen gedacht und sahen keine Verfügungsmöglichkeiten für mehrere Personen vor. Die Generation der Geschäftskonten auf der Grundlage einer App lässt sehr wohl mehrere Verfügungsberechtigte zu, ist damit nicht nur für Solounternehmer, sondern auch für Firmen und Vereine geeignet.

Über die App sind die Kontoinhaber jederzeit über ihre Kontobewegungen informiert.

Die fortgeschrittene Lösung

Neben dieser klassischen Lösung, die sich rein auf den Zahlungsverkehr bezieht, gibt es inzwischen aber auch Allround-Angebote als Geschäftskonto in unserem Test, die deutlich weiter gehen. Das umfassendste Angebot integriert

  • Zahlungsverkehr
  • Rechnungsstellung
  • Buchhaltung
  • Online-Shop

Was auf den ersten Blick hochkomplex klingt, findet ebenfalls alles in einer App statt. Angenommen, die Kontoinhaber sind Betreiber eines Onlineshops. Dieser kann über den Kontoanbieter implementiert werden. Ein Kunde kauft etwas im Shop, es erfolgt eine automatische Rechnungsstellung. Nach Eingang des Kaufpreises wird dieser automatisch verbucht.

Das Angebot dieser Geschäftskonten richtet sich aber nicht nur an Shop-Betreiber, sondern an Unternehmen generell. Erfolgt die Bezahlung mit der zum Geschäftskonto gehörenden MasterCard, erinnert eine SMS den Kontoinhaber daran, den Zahlungsbeleg gleich mit dem Handy zu fotografieren. Die digitalisierte Rechnung wird dann automatisch der Buchung hinzugefügt, die Buchhaltung ist damit immer auf dem neuesten Stand. Das Buchhaltungsmanagement für dieses Geschäftskonto kategorisiert Transaktionen automatisch mit der dazugehörenden korrekten Umsatzsteuer, bietet ein Buchhaltungsjournal und ein Hauptbuchkonto.

Nun ersetzt dieses Kontomodell nicht den Steuerberater, spart aber dem Unternehmen aber viel Zeit in der Vorbereitung für den Geschäftsabschluss.

Steigende Ansprüche mit größerem Geschäftsvolumen

Die bislang vorgestellten Geschäftskonten werden eher von kleineren Unternehmen eröffnet. Je größer die Firma, um so größer ist in der Regel auch der Umsatz. Mit steigenden Umsätzen wächst wiederum der Bedarf an Entlastung für das Controlling. Für die Banken bedeutet dies, den Kunden möglichst ausgereifte Kontomodelle im Geschäftskonto-Vergleich anzubieten, die Funktionen, welche weit über den Zahlungsverkehr hinausgehen, aufweisen.

Ohne App mit integriertem Finanzmanager geht heute kaum noch etwas. Wichtig sind aber für einen Geschäftskonto-Test auch die Schnittstellen zur internen Buchhaltung des Unternehmens und der Möglichkeit, alle Buchungen direkt und automatisch in Systeme wie DATEV oder SAP eingespielt werden.

Analog zu den Kontomodellen der FinTechs übernehmen die Banken im Geschäftskonto-Vergleich immer mehr die automatisierte Aufbereitung der Buchungsunterlagen. Qualitativ hochwertige Geschäftskonten bieten diese Form des Finanzmanagements. Dieses wird noch um weitere Aspekte erweitert. Im Rahmen der Plattform können Zahlungsbewegungen im Vorfeld definiert werden, um bei optimierter Liquiditätshaltung alle Skontovorteile auszunutzen. Dieses Vorgehen wird durch die automatisierten Prozesse bei Geschäftskonten ermöglicht. Privatpersonen kennen von ihrem Onlinebanking die mögliche Terminierung anstehender Zahlungen. Im Finanzmanagement ist es im Grunde nichts anderes, lediglich auf „gehobenem Niveau“ und im größeren Umfang.

Ein weiterer Bestandteil von Geschäftskonten findet sich im Cashmanagement. Die Kontensalden werden kontinuierlich optimiert, um Liquiditätsspitzen sowohl nach oben als auch nach unten zu vermeiden.

Die Banken tragen der Globalisierung auch beim Geschäftskonto-Test Rechnung. Durch optimierte Zahlungsverkehrssysteme mit ihren Korrespondenzbanken im Ausland stellen sie sicher, dass die Zahlungen der Kunden in kürzestmöglicher Zeit bei dem Begünstigten im Ausland eingehen.

Idealerweise bietet das hiesige Institut die Option, ein Geschäftskonto auch in Fremdwährung zu führen. Alternativ bieten sich Fremdwährungsplattformen an, die einen Zahlungsauftrag automatisch in die gewünschte Währung konvertieren. Diese Plattformen sehen auch eine Konvertierung in eine nicht frei handelbare Währung vor.

Sicherheit im Geschäftskonto-Test beim Onlinebanking

Jeder Bankkunde wünscht sich für sein Onlinebanking eine optimale Sicherheit. Geht es jedoch darum, Bankdaten auch Dritte, beispielsweise DATEV, weiterzuleiten, kommt eine ganz andere Dimension der Sicherheit hinzu.

EBICS, Electronic Banking Internet Communication Standard, gilt heute in Deutschland als Standard für die Übertragung von Zahlungsverkehrsdaten bei einem Geschäftskonto. Dieser Standard ermöglicht den Datenaustausch auf der Grundlage eines Internetprotokolls, ein Umstand, den der Vorgänger BCS-FTAM nicht aufweisen konnte.

Die Daten werden für diesen Zweck in eine XML-Hülle gepackt und per HTTP mit TLS-Verschlüsselung Block für Block mit eigener elektronischer Signatur versendet. Kommt es zu einem Übertragungsfehler, kann die Übertragung ab dem letzten korrekt versendeten Block wieder aufgenommen werden.

Im Gegensatz zum Vorgänger F-TAM ermöglicht EBICS für Geschäftskonten drei verschiedene Berechtigungsvarianten:

  • Elektronische Einzelunterschrift
  • Geteilte elektronische Unterschrift
  • Verteilte elektronische Unterschrift

Die verteilte elektronische Unterschrift sieht vor, dass verschiedene Unterschriften zu unterschiedlichen Zeitpunkten des Datentransfers geleistet werden und so das Geschäftskonto im Vergleich sicherer machen.

Kreditkarten – unerlässlich bei einer Geschäftskonto-Eröffnung

Alles hat seinen Preis, auch ein Geschäftskonto. Mit steigenden Ansprüchen der Kunden müssen die Banken auch entsprechende Lösungen anbieten. Kreditkarten für die Mitarbeiter eines Unternehmens sind zunächst einmal Standard, wenn Sie ein gutes Geschäftskonto eröffnen. Um eine Individualisierung zu erreichen, muss die Ausgestaltung der Karte, Verfügungsrahmen, Zugang zu Businesslounges an Flughäfen und Ähnliches, an den Status des Mitarbeiters angepasst werden.

Gerade größere Unternehmen stellen je nach Position des Mitarbeiters unterschiedliche Anforderungen an das Plastikgeld und Firmenkonto. Das individuelle Firmendesign auf der Karte ist noch die kleinste Anforderung.

Dazu kommt noch, dass die Kreditkartenumsätze im besten Fall bereits für das Unternehmen aufbereitet in das Controlling einfließen. Die klassischen gelben Kundenkopien des Kreditkartenbelegs gehören erfreulicherweise bei Geschäftskonten der Vergangenheit an, die elektronische Buchung erleichtert auch diesen Prozess.

Fazit zum Geschäftskonto-Test

Geschäftskonten im Test, gleich ob für Einzelunternehmer, kleine oder große Firmen, bieten mehr als nur die Möglichkeit, eine Überweisung zu tätigen. Sie übernehmen bereits in den Grundvarianten buchhalterische Aufgaben und erleichtern den Bankkunden das Controlling.

Damit sollten die Zeiten vorbei sein, in denen gerade Solounternehmer aus Kostengründen „heimlich“ ein Privatkonto als Firmenkonto nutzten. Unser Geschäftskonto-Vergleich hilft beim Eröffnen! Die Zusatzfunktionen sparen Zeit und damit Geld, welches die Ausgaben für das Geschäftskonto allemal relativiert.

Hohe Sicherheitsstandards gewähren auch bei großvolumigen Umsätzen einen reibungslosen Ablauf. Cashmanagement für das Geschäftskonto optimiert abseits vom Zahlungsverkehr die Salden auf den Unterkonten. Auslandszahlungen laufen reibungsloser und schneller als je zuvor, Währungszahlungen sind über Plattformen keinerlei Herausforderung mehr.

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Geschäftskonto-Test bei der Auswahl des richtig Konto helfen konnten und Sie keine Probleme bei der Eröffnung haben.