Girokonto mit Partnerkarte – Test & Vergleich 2019

Girokonto mit Partnerkarte Testsieger Sehr gut 07/2019

Testsieger Girokonto mit Partnerkarte - ING

Das kostenlose Girokonto mit Partnerkarte der ING bietet unschlagbare Konditionen: Zwei kostenfreie VISA Kreditkarten & zwei kostenfreie Girokarten inklusive, keine Grundgebühren und in der Euro-Zone kostenlos bezahlen und Geld abheben. Noch Fragen? Dieses Konto hat den Testsieg 100 %ig verdient!

AnbieterBewertungKonto- und Kartengebühren iBesonderheiten
Sehr gut
0 € / 0 €
  • Inkl. kostenfreier Girokarte und VISA Kreditkarte für Kontoinhaber und Bevollmächtigten
  • In der Euro-Zone kostenlos Geld abheben & kontaktlos bezahlen i
Sehr gut
0 € / 0 €
  • Hinweis: Partnerkarte hier nur für ein Gemeinschaftskonto möglich! i
  • Zwei kostenlose Girokarten & zwei kostenlose VISA Kreditkarten
  • 0,20 %  Guthabenzinsen p.a. i
  • Weltweit kostenlos Geld abheben & kontaktlos bezahlen i 
Gut
0 € / 9,90 €
  • Inkl. kostenfreier VISA Kreditkarte für den Kontoinhaber
  • Kostenpflichtige VISA Partnerkarte für 9,90 € / Jahr 
  • In Deutschland und außerhalb der Euro-Zone kostenfrei Geld abheben & kontaktlos bezahlen i 
Gut
0 € / 9,99 € i
  • Inkl. kostenfreier MasterCard für den Kontoinhaber
  • MasterCard Partnerkarte für einmalig 9,99 €
  • Inkl. Apple Pay 
Befriedigend
46,80 € i / 29,00 €
  • Inkl. bis zu zwei kostenfreie Girokarten und kostenfreier VISA Karte für den Kontoinhaber
  • VISA Partnerkarte für 29,00 €/ Jahr
  • Beratung & Service in der Filiale
Best Konto
Befriedigend
142,80 € i / 0 €
  • Inkl. zwei kostenfreie Girokarten & zwei kostenfreie MasterCard Gold 
  • Hochpreisiges Kontomodell 
  • Geeignet für Kunden die Zusatzleistungen und Filialservice in Anspruch nehmen möchten

Ein Girokonto mit Partnerkarte ist heute keine Seltenheit mehr. Es gibt sicher gute Gründe, weshalb ein Kontoinhaber einer zweiten Person ebenfalls eine Kredit- oder Girocard für sein Konto geben möchte, ohne dass es gleich einer Kontovollmacht bedarf. Nun macht es aber Sinn, sich einmal die Angebote der Banken detaillierter anzuschauen.

Girokonto mit Partnerkarte bei Filialbank häufig im Vergleich zu teuer

Filialbanken und Sparkassen bieten selbstverständlich Partnerkarten an. Wer allerdings denkt, dass die Kosten dafür in der Kontoführungsgebühr enthalten sind, irrt. Diese Gebühr schließt nur eine Girocard für den Kontoinhaber ein. Sowohl die Girocard für eine zweite Person als auch die Kreditkarte für Kontoinhaber und Partner sind kostenpflichtig. In der Summe addieren sich die Kontoführungs- und Kartengebühren schnell auf 100 Euro im Jahr. Bei näherer Betrachtung der Mitbewerber aus dem Direktbanksegment wird schnell deutlich, dass diese Kosten nicht gerechtfertigt sind.

Was leistet ein kostenloses Girokonto mit Partnerkarte?

Ein Vergleich zum Thema Girokonto mit Partnerkarte zeigt sofort, dass ein kostenloses Girokonto dem gebührenpflichtigen Pendant in nichts nachsteht. Der letzte Test der Stiftung Warentest aus dem Jahr 2017 belegt, dass Bankkunden aktuell die Auswahl aus 34 echten gebührenfreien Girokonten haben. Zahlreiche Banken bieten Neukunden Boni in Form von Barprämien.

Hinsichtlich der Kontoführung bestehen generell keine Unterschiede. Die Unterschiede werden deutlich, wenn man sich bei einem Girokonto mit Partnerkarte die Details der Karten anschaut. Hier gilt der Fokus vor allem den Kreditkarten. Gebührenfreie Girokonten bieten nicht nur eine kostenlose Kreditkarte, sondern auf Wunsch auch eine kostenlose Partnerkarte. Dabei setzen die Banken entweder auf ein Kartendoppel eines Herausgebers, sprich, zwei MasterCards oder zwei VISA Karten, oder auf je eine VISA und eine MasterCard.

Kostenlose Barabhebung wichtiges Kriterium gerade im Urlaub

Im Gegensatz zu den Kreditkarten der Filialinstitute bieten die Karten der Direktbanken ihren Inhabern die Möglichkeit der weltweiten kostenlosen Barabhebungen an Geldautomaten mit dem jeweiligen Logo. In fast allen Fällen ist die Zahl der Abhebungen nicht begrenzt, nur wenige Banken limitieren die Anzahl der Barverfügungen pro Jahr.

Wer im Urlaub beispielsweise mit der MaestroCard im Ausland zwei oder drei Mal Geld abhebt, muss zuhause feststellen, dass ihm die Bank für jede Abhebung meist 4,90 Euro in Rechnung stellt, er mit fast 15 Euro belastet wird.  

Was zeichnet das ideale Girokonto mit Partnerkarte aus?

Die Eckpunkte, auf die man bei der Auswahl für ein Girokonto mit Partnerkarte achten sollte, lassen sich schnell zusammenfassen:

  • Für das Girokonto mit Partnerkarte fallen keine Kontoführungsgebühren an.
  • Sowohl die MaestroCards als auch die Kreditkarten sind kostenfrei.
  • Mit den Kreditkarten sind weltweit kostenlose Barverfügungen möglich.
  • Der Zinssatz für Kontoüberziehungen bewegt sich im Rahmen.
  • Es gibt keine Begrenzung für die Anzahl der monatlichen Buchungen.

Der Markt bietet genügend Auswahl. Tatsache ist auch, wer heute noch Kontoführungsgebühren oder Gebühren für die Kreditkarten bezahlt, ist selbst daran schuld.

Welche Kartentypen werden angeboten?

Bei den Kreditkarten wird zwischen einer Charge-Card und einer Debitcard unterschieden. Einige Banken stellen klassische Kreditkarten mit Kreditrahmen zur Verfügung. Der Karteninhaber entscheidet, ob er am Ende des Monats den Saldo in einer Summe ausgleichen möchte oder in Ratenzahlungen.

Andere Banken greifen auf die Debitcard zurück. Diese Karte belastet den Umsatz sofort dem zugeordneten Girokonto und gleichen damit einer MaestroCard. Der Kreditrahmen der Charge-Card wird in diesem Fall durch den Überziehungsrahmen des Girokontos ersetzt.

Wie erfolgt die Eröffnung für ein Girokonto mit Partnerkarte?

Die Kontoeröffnung erfolgt am Computer und ist in wenigen Minuten durchlaufen. Einige Institute bieten inzwischen als Alternative zum PostIdent-Verfahren auch das VideoIdent-Verfahren mit elektronischer Unterschrift an. Dafür benötigt der Antragsteller einen PC oder ein mobiles Endgerät mit Kamera, Lautsprecher und Mikrofon – Voraussetzungen, die heute jedes Handy erfüllt. Wichtig ist, dass er über einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit Wohnsitzbestätigung verfügt.

Entscheidet sich der Antragsteller für das PostIdent-Verfahren, muss er alle Unterlagen ausdrucken und an die Bank schicken. Beim VideoIdent-Verfahren führt ihn ein Mitarbeiter des Instituts durch den Antragsprozess. Für die Partnerkarte gilt, dass der zweite Karteninhaber ebenfalls das Legitimationsverfahren durchlaufen und unterschreiben muss. Hintergrund ist, dass die Kreditkarte auf den jeweiligen Nutzer ausgestellt wird.

Fazit zum Girokonto mit Partnerkarte

Ein kostenloses Girokonto mit Partnerkarte spart durchaus bis zu 100 Euro im Jahr oder mehr ein. Neben der Gebührenfreiheit für das Konto und die Karten ermöglichen die Anbieter auch weltweit kostenlose Barabhebungen mit den Kreditkarten. Der Vergleich für Girokonten mit Partnerkarten zeigt alle Anbieter im Detail und ermöglicht so die Auswahl innerhalb weniger Minuten.